By 90Min
October 30, 2017

Ausgerechnet gegen einen Liga-Rivalen aus Katalonien verlor Real Madrid am 10. Spieltag von 'La Liga'. Auswärts beim FC Girona musste man sich mit 1:2 geschlagen geben. Zwar ist man in der Primera División immer noch auf dem dritten Platz und liegt dort auch noch vor dem Lokal-Rivalen Atlético, der ungeliebte Rivale aus Barcelona hat inzwischen allerdings acht Punkte Vorsprung, weshalb man in Spanien schon von einer Liga-Krise der 'Blancos' spricht. Neben der Niederlage geriet zudem der frisch gebackene Weltfußballer Ronaldo in die Schlagzeilen. Nachträglich könnte dem Portugiesen nämlich Ärger drohen, wie die Zeitungen Sun und Mirror berichten.


In der Partie fing eine Kamera nämlich ein, wie 'CR7' seine rechte Hand auf dem Gesicht des Girona-Akteurs Pere Pons platzierte und sie letztlich über das Gesicht seines Gegenspielers zog, während beide um den Ball kämpften. Pons fiel daraufhin zu Boden. Während des Spiels wurde die Aktion nicht geahndet, doch da die TV-Kameras die unsportliche Aktion registrierten, könnte dem Angreifer nachträglich Ärger drohen.

Dabei ist Ronaldo Wiederholungstäter, weshalb die Strafe nicht gerade glimpflich ausfallen könnte. Der 32-Jährige, der während des Spiels in Katalonien mit "Messi"-Sprechchören bedacht wurde, erhielt bereits zu Beginn der Saison eine Sperre von fünf Spielen, wodurch er die ersten vier Saisonspiele verpasste. Ein Spiel wurde er aufgrund seiner zwei gelben Karten gesperrt, die er im Rahmen des Supercup-Erfolges über Barcelona erhielt. Vier weitere Spiele Sperre wurden ihm auferlegt, weil er den Schiedsrichter nach dieser Entscheidung gestoßen hatte.

Danach hatte Ronaldo diese Entscheidung als "unverständlich" proklamiert und in den sozialen Netzwerken damit für Aufruhr gesorgt. Eine weitere Sperre des Real-Superstars wäre eine Schwächung für das Team von Zidane, der in der Liga jetzt schon mit dem Rücken zur Wand steht. 

Real Madrid hat in seiner Geschichte noch nie die spanische Liga gewonnen, wenn sie acht Punkte Rückstand zur Tabellenspitze hatten. Während Real also auswärts verlor, womit eine Serie von 13 Auswärts-Siegen in Folge endete, konnte der FC Barcelona seinen Vorsprung mit einem 2:0-Erfolg im San Mamés gegen Bilbao ausbauen. Wie es mit Real und vor allem mit Ronaldo weiter geht, bleibt abzuwarten.

You May Like