By 90Min
October 30, 2017

Nach der beleidigenden Choreographie der Gladbacher Fans beim Auswärtsspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim hat der DFB nun die Ermittlungen gegen die "Fohlen" aufgenommen. Zudem wurde eine Strafanzeige gestellt, wie nun bekannt wurde.

"Solche widerwärtigen Aktionen und Rufe gegen einen von der Gesellschaft so hoch geachtete, großartigen und großen Menschen wie Dietmar Hopp machen einen immer wieder aufs Neue fassungslos", erklärte TSG-Geschäftsführer Hansi Flick dem kicker. Während des Spiels wurde im Fanblock der Borussia ein Banner mit der Aufschrift "Und ihr? Huren eines Fußballmörders" hochgehalten, was unmittelbar nach Abpfiff große Wellen schlug. 



Wie Flick weiter erklärte, werde man gegen das respektlose und absolut inakzeptable Verhalten vorgehen und rechtliche Schritte einleiten. "Wir werden dagegen auch weiterhin mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln vorgehen." Wie der kicker zudem berichtet, hat der betroffene Mehrheitseigner der Kraichgauer bereits Strafanzeige gegen den bzw. die Urheber des Plakats gestellt. 

Borussia Mönchengladbach bedauert das Banner der Anhänger und ließ den Hoffenheimern auch schriftlich bereits eine Entschuldigung zukommen, wie Geschäftsführer Stefan Schippers bestätigte. Eine Strafe wird es aller Voraussicht nach wohl dennoch geben: Der DFB bestätigte jüngst die aufgenommenen Ermittlungen durch den Kontrollausschuss.

You May Like