By 90Min
October 31, 2017

Der Transfer von Neymar dos Santos Jr. gilt als teuerster aller Zeiten. Sein Wechsel vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain sorgte im vergangenen Sommer für viel Wirbel und Gesprächsstoff. 

Momentan machen Gerüchte die Runde, wonach sich der Brasilianer in der französischen Hauptstadt nicht wohl fühlen soll. Grund hierfür soll unter anderem auch das Training von Unai Emery sein. 

Gleichzeitig besuchte Neymar seine ehemaligen Teamkollegen in Barcelona und Barça-Coach Ernesto Valverde wurde zu einer möglichen Rückkehr befragt. Seine Antwort fiel unerwartet offen aus. Darüber berichtet Mundo Deportivo.



Así eran nuestros dias, yo contando las noticias 🤣😂 @leomessi @luissuarez9 me alegro verlos hermanos

A post shared by Nj 🇧🇷 👻 neymarjr (@neymarjr) on

"So waren unsere Tage, ich erzähle die Neuigkeiten. Ich freue mich, euch zu sehen, Brüder" - so Neymar via Instagram. Schon ein Anflug von Nostalgie beim PSG-Angreifer?

Neymar besuchte seine ehemaligen Teamkollegen in Barcelona in der Ciutat Esportiva Joan Gamper, während in französischen und brasilianischen Zeitungen über eine Distanz zwischen dem Brasilianer und PSG-Trainer Emery berichtet wird. Sogar von Reue bezüglich des Wechsels nach Frankreich ist inzwischen die Rede.

ANGELOS TZORTZINIS/GettyImages

Barcelona-Coach Ernesto Valverde gibt sich auffällig defensiv, als er zu einer möglichen Neymar-Rückkehr befragt wird.


Vor der anstehenden Champions-League-Partie des FC Barcelona, der auswärts bei Olympiakos Piräus antreten muss, wurde Barça-Coach Ernesto Valverde vor dem Duell mit seinem Ex-Verein auf ein mögliches Comeback des Brasilianers zu Barça angesprochen. Der 53-Jährige sagte dazu: "Das ist ein doppelter Salto mit Schraube. Wir werden sehen, was in der Zukunft passiert. Über Mutmaßungen sollte man nicht sprechen."

Eine recht offene Antwort des Trainers, wenn man bedenkt, dass eine Rückkehr von außen betrachtet aufgrund der schlechten Beziehung des Brasilianers zum Vorstand, neben den finanziellen Umständen, eigentlich unmöglich erscheint.

Barça-Star Gerard Deulofeu wurde ebenfalls zu einer möglichen Neymar-Rückkehr befragt. Dieser äußerte sich allerdings vorsichtiger. "Ich habe in den sozialen Netzwerken von der Präsenz Neymars hier erfahren, denn die, die in Bilbao nicht gespielt haben, haben zu dieser Zeit trainiert. Ich weiß nicht, was er gerade in seinem Kopf hat, aber für mich scheint er ein guter Kerl zu sein, der mit mir immer gut umgegangen ist, wenn wir uns getroffen haben. Und er ist ein spektakulärer Fußballspieler."

Ob der Trainer des FC Barcelona eventuell mehr weiß und eine Neymar-Rückkehr bereits diskutiert wurde, womöglich auch mit dem aktuellen Präsidenten Bartomeu zusammenhängt, dessen Wiederwahl auf der Kippe stehen wird, bleibt abzuwarten. Vielleicht wurde der Trainer vor der anstehenden Partie in der Königsklasse von dieser Frage auch nur überrascht.

You May Like